当前位置:首页 >> 机械/仪表 >>

VW01155


Seite 2 VW 011 55: 2005-02

Antr?ge auf Zustimmung zu einer solchen ?nderung sind beim Einkauf des Bestellers unter Angabe der Zeichnungs-/Teile-Nummer schriftlich zu stellen. Der

Lieferant ist im Falle der ?nderung des Liefergegenstandes ohne vorherige Zustimmung des Bestellers entsprechend den getroffenen Vereinbarungen zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der dem Besteller, sei es unmittelbar oder mittelbar, entsteht. 3 Mitgeltende Unterlagen Instandhaltungsgerechte Konstruktion Anforderungen an ein Recycling- und Verwertungskonzept

KR 000 20 VW 911 02 Beiblatt 3

Seite 3 VW 011 55: 2005-02

Anhang A (normativ)

Anforderung an Materialdatenbl?tter (MDB) im Internationalen Material Daten System (IMDS)

A.1

Zweck

Der Anhang definiert die Kriterien der VOLKSWAGEN AG für die Entgegennahme von Materialdatenbl?ttern (MDB) aus dem International Material Data System (IMDS). Das Einhalten dieser Regularien soll vermeiden, dass - St?rungen im Erstbemusterungsprozess entstehen und - die Materialdatenbl?tter vom Lieferanten überarbeitet werden müssen, weil sie von der VOLKSWAGEN AG abgelehnt worden sind. A.2 Anwendungsbereich

Diese Norm gilt für alle Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, die mit den Automobilen an die Kunden ausgeliefert werden. Die Daten sind Bestandteil des Erstmusterprüfberichtes. Sie müssen sp?testens zur Erstmusterprüfung vollst?ndig vorliegen. A.3 Symbole Das rote Quadrat steht als Symbol für einen Zusammenbau (ZSB), Unterzusammenbau (Unter-ZSB) oder ein Einzelteil. Steht das rote Quadrat für einen ZSB, so dürfen in der n?chsten Ebene nur rote Quadrate auftauchen, da diese die Teile repr?sentieren, aus denen sich der ZSB zusammensetzt. Der gelbe Kreis ist das Symbol für ein Halbzeug. Halbzeuge sind Vorprodukte, die noch weiterbearbeitet werden. Halbzeuge k?nnen in der n?chsten Ebene des Strukturbaums wieder aus Halbzeugen zusammengesetzt sein. Zu verwenden ist das Halbzeugsymbol z. B. für Rollenware (Teppiche), Stahlbleche definierter Dicke, Glasmatten, Rohlinge, usw. Zwei kleine grüne Kreise symbolisieren Werkstoffe. Werkstoffe k?nnen in der n?chsten Ebene durch Werkstoffe oder durch Reinstoffe beschrieben sein. Werkstoffe sind in der Form zu beschreiben, wie sie im fertigen Produkt vorliegen, (z. B. ausgeh?rteter Kleber, eingebrannter Lack). Verwendung des Symbols für Verbund- und Einzelwerkstoffe.

Seite 4 VW 011 55: 2005-02

Ein blaues Dreieck kennzeichnet Reinstoffe. Die Reinstoffe sind nicht zwangsl?ufig chemisch reine Stoffe, es k?nnen auch Mischungen sein, bei denen nicht die Notwendigkeit besteht, die einzelnen Bestandteile weiter zu differenzieren. Reinstoffe dürfen nur Einzelwerkstoffen zugeordnet sein. Sonderf?lle der Reinstoffe:
─ ─

vertrauliche Reinstoffe (siehe Abschnitt A.4.9) Joker (siehe Abschnitt A.4.10) Regelungen VW-Teilnummer Teilbenennung Strukturbaum (Hierarchie) Vollst?ndigkeit des Teileumfangs Werkstoffname Handelsname Werkstoffklassifizierung nach VDA 231-106 Vertrauliche Reinstoffe Verwendung von Jokern Verbotene und deklarationspflichtige Reinstoffe nach VDA 232-101 Angaben zur Bemusterung (Zeichnungsnummer, Zeichnungsstand, Lieferantennummer) Teilnummer

A.4

Bei der Entgegennahme von Materialdatenbl?ttern (MDB) werden folgende Umf?nge geprüft:
─ ─ ─ ─ ─ ─ ─ ─ ─ ─ ─

A.4.1

Im Blatt “Information Empf?ngerstatus“ ist die VW-Teilnummer nach VW 01098 einzustellen. Die Teilnummer ist linksbündig, ohne Zwischenr?ume und ohne Sonderzeichen (z.B. Punkte) anzugeben. Ablehnungsgründe ─ fehlende oder unbekannte VW-Teilnummer


Teilnummer nicht VW-konform (weicht von VW 010 98 ab, z.B. Lieferanten-Teilnummer) ein MDB für mehrere Teilnummern, auch für verschiedene Indices (z. B. die gleiche Nummer für linkes und rechtes bzw. verschiedenfarbige Teile ) Teilbenennung



A.4.2

Die Teilbenennung ist nach VW-Zeichnung bzw. CAD-Datei anzugeben (gilt analog für Halbzeugnummern). Ablehnungsgründe ─ fehlende Teilbenennung


Teilbenennung nicht VW-konform (z. B. Teilbenennung des Lieferanten) Teilgewicht

A.4.3

Ablehnungsgründe ─ Abweichung des berechneten Gewichtes au?erhalb der Toleranz

Seite 5 VW 011 55: 2005-02

A.4.4

Strukturbaum

Der Strukturbaum muss vollst?ndig sein, die Hierarchie bei der Verwendung der Symbole muss korrekt sein. Hierarchie - In einer Ebene dürfen nur gleiche Symbole auftreten. - Einzelteile und Halbzeuge müssen durch Werkstoffe beschrieben sein. - Den Werkstoffen sind die entsprechenden Reinstoffe zuzuordnen. - Kleinteile umfangreicher ZSB k?nnen sinnvoll zu Werkstoffgruppen zusammengefasst werden. - Werkstoff > 1 g: Summe (vertrauliche Reinstoffe + Joker) ≤ 10 % bezogen auf den Werkstoff, d. h. 90 % der Werkstoffzusammensetzung muss bekannt sein.

Ablehnungsgründe


Werkstoffebene fehlt (Reinstoff direkt am Teil bzw. Halbzeug angeh?ngt) ungleiche Symbole in einer Ebene (vertrauliche Reinstoffe + Joker) 10 %-Grenze überschritten Fehlende Informationen zu Inhaltsstoffen (insbesondere zu Gefahrstoffen) sind vom Lieferanten gegebenenfalls durch Analysen zu ermitteln. Werkstoffname

─ ─

Hinweis

A.4.5

Der Werkstoffname ist als genormte Kurzbezeichnung oder in ausgeschriebener Form in dem entsprechenden Feld einzutragen.
─ ─ ─ ─ ─ ─ ─

Er ist zwingend erforderlich. Für die Auswahl der Kurzbezeichnungen sind dieselben Normen anzuwenden, die in der VDA 260 zur Kennzeichnung von Werkstoffen festgelegt sind. Kunststoffe ISO 1043 ff Elastomere ISO 1629 Themoplastische Elastomere ISO 18064 Holz DIN EN 13 556 Darüber hinaus sind die Kurzbezeichnungen folgender Werknormen anzuwenden: VW 137 50 für den Oberfl?chenschutz von Metallteilen, TL 226 für Lackierungen der Fahrzeug-Innenausstattung.

Ablehnungsgründe
─ ─ ─

fehlender Werkstoffname Handelsname als Werkstoffname nicht normgerechte Werkstoffbezeichnungen

Seite 6 VW 011 55: 2005-02

A.4.6

Handelsname

Die Angabe ist freiwillig, jedoch zur eindeutigen Reinstoffzuordnung erwünscht. Angabe als ?Firmenname + fortlaufende Nr.“ (=Defaultwert) oder als frei gew?hlter Handelsname. Ablehnungsgründe


keine, Angaben aber trotzdem erwünscht Werkstoffklassifizierung nach VDA 231-106

A.4.7

Alle Werkstoffe müssen einer Klassifizierung nach VDA 231-106 zugeordnet sein. Ablehnungsgründe


fehlende oder falsche Klassifizierung Reinstoffe

A.4.8

Bei der Eingabe des Mengenanteils für Reinstoffe sind bevorzugt Festwerte anzugeben. Sollte dies einmal nicht m?glich sein, sind folgende, maximale Toleranzen zul?ssig, immer bezogen auf den angenommenen Mittelwert des Reinstoffgehalts. Diese gelten für alle Werkstoffe mit einem Gewicht von > 1 Gramm. Reinstoffgehalt (Mittelwert) < 7,5 % ≥ 7,5 % bis < 25 % ≥ 25 % Beispiel: Reinstoffgehalt (Mittelwert) 5,5 % 17,5 % 35% Zul?ssige, maximale Einzugebende Werte Toleranzen ± 1,5 %-Punkte ± 2,5%-Punkte ± 5 %-Punkte (4 bis 7) % (15 bis 20) % (30 bis 40) % Zul?ssige, maximale Toleranzen ± 1,5 %-Punkte ± 2,5%-Punkte ± 5 %-Punkte

Ablehnungsgründe
─ ─

?berschreiten der Toleranzen Mehrfach verwendete Mengenangabe “Rest“ Vertrauliche Reinstoffe

A.4.9

Vertrauliche Reinstoffe sind Reinstoffe, die aus Vertraulichkeitsgründen nicht sichtbar sind. Summe (vertrauliche Reinstoffe + Joker) ≤ 10 % bezogen auf den Werkstoff. Ablehnungsgründe
─ ─

Pauschaler Gebrauch, der nicht zum Schutz von Rezepturgeheimnissen dient ?berschreitung der 10%-Grenze

Seite 7 VW 011 55: 2005-02

A.4.10 Verwendung von Jokern “Joker” sind Platzhalter auf der Reinstoffebene, für
─ ─

Reinstoffe, die noch nicht recherchiert werden konnten, Reinstoffe, die nicht n?her aufgeschlüsselt werden müssen (dies sind Reinstoffe, die nach VDA 232-101 nicht deklarationspflichtig und/oder verboten sind) streng vertrauliche Reinstoffe.



Eine Liste der Joker wird in IMDS bei Eingabe von “system“ in das Feld CAS-Nr. im Blatt Reinstoff angezeigt. Sonstige Anforderungen:


Die Unterlagen für streng vertrauliche Reinstoffe sind vom Lieferanten 30 Jahre lang bereit zu halten. Der Joker “noch nicht spezifiziert” darf nur für die Entwicklungsbemusterung verwendet werden, nicht für die Erstmusterprüfung. Die Joker “Flammhemmer”, “Pigmentanteil”, “Schlagz?hmodifier“ und “Weichmacher” sollten wegen anstehender Gesetzesvorhaben nicht eingesetzt werden. Summe (vertrauliche Reinstoffe + Joker) ≤ 10 % bezogen auf den Werkstoff (> 1 g).







Ablehnungsgründe
─ ─ ─

Einsatz von nicht mehr gültigen Jokern Joker “noch nicht spezifiziert“ bei Erstmusterprüfung ?berschreitung der (vertrauliche Reinstoffe + Joker) 10%-Grenze bei Werkstoffen (> 1 g).

A.4.11 Angaben zur Bemusterung Angaben zur Bemusterung sind im Blatt “Information Empf?ngerstatus“ unter dem Menüpunkt “Ansehen” zu finden:
─ ─ ─

Zeichnungs-Nr. Angaben zum Zeichnungsstand (Stand/Datum) Lieferanten-Nr. (wenn vorhanden DUNS-Nummer)

Ablehnungsgründe
─ ─ ─

Fehlende Zeichnungs-Nr. fehlender Zeichnungsstand fehlende Lieferanten-Nr. Erg?nzende Hinweise

A.5

Werkstoff-Lieferant Die Angabe des Werkstofflieferanten ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Seite ?Rezyklat Information“ Fehlende Angaben zu diesem Absatz führen zurzeit nicht zu einer Ablehnung des Datenblattes.

Seite 8 VW 011 55: 2005-02

Erstellung von MDB aktuelle Hinweise siehe IMDS/?ffentliche Seiten/Verbund/Volkswagen/Aktuelles& Hilfen/Arbeitsanleitung oder http://www.volkswagen-umwelt.de/lieferanten


相关文章:
大众热成型标准中文翻译TL4225_EN_2006-05-01_图文
4. 4.1 要求 基本要求 首要供应的批准和变化是根据大众标准 VW01155。 禁止的有害物质是根据大众标准 VW91101。 4.2 化学成分(wt%) 见表 2。 表2 C (板材...
TL222(大众)-已校核
(基于类型 TL222-B 的表面保护) 3、 要求 3.1 一般要求 首次批准及变更依据大众标准 VW01155; 避免有害物质依据 VW91101 依据 TL 标准的防腐涂层管如果要出口...
VW-Standard-TL212-200612铝制品氧化涂层
4. 参照标准 1) PV3.3.3 油漆和涂料;透明涂层抗耐擦伤性实验-目前仅在德国可行 PV3929 在燥热气候下的自然老化 VW01155 初次供给和变更承认 VW13750 金属部...
TL-011 翻译 2001年12月版
VW 011 55 VW 911 01 DIN EN 1561 DIN EN ISO 945 Cast Iron – Designation of Microstructure of Graphite VW01155 车辆供应零件;首次供应和变更批准 VW...
TL52231 版本2002.12 中文
(例如汽车尾部) 6 适用的其它文件 TL1010 PV1303 PV3095 VW01155 VW50180 VW50185 VW50190 VW91101 DIN50014 DIN53479 DIN53497 DIN EN ISO178 DIN EN ISO...
PBT30GF 材料标准 大众 VW 50136(201305)CN
8 同时适用的文件资料为了应用本项标准,需要用到在本项标准中所引用的下列文件: · TL 1011 塑料的易燃性;燃烧性能 · VW 01155 车辆零部件;首次供货的批准...
VOC标准
4.甲醛排放的测试: 甲醛排放按照大众的 PV3925, 甲醛的释放值≤10mg/Kg 同时参考资料有 VW01155(一般汽车供货零件,首次供货和更改的标准), VW91101(汽车,汽车...
TL52452中文
2. 要求 2.1 基本规定首次供应的批准和更改的批准,要按 VW01155. 散发特性按 VW50180 和 Ingalstadt 实验室第 3211 号应用准则。 避免有害物质按 VW91101 ...
TL 226-中文
3.1 基本技术要求 首次供货和更改的批准根据VW01155 避免有害物质按 VW 911 01 对于一次圆满试验,至少需要5件成品部件或总面积为0.5 m2的零件 成品部件的性能、...
塑料油箱用高分子聚乙烯材料要求
塑料油箱用高分子聚乙烯 材料要求 扬州长运 Q YCY 001-2006 注意: 首次供货及更改的批准按 VW01155 “汽车外购件概论” , VW91101 “汽车环境标准” 。 对于...
更多相关标签: